Start der Anti-Atom-Radtour-Süd an der Gedenkturbine für das ehemaligen VAK, Zeche Gustav, 63791 Karlstein (Großwelzheim)

Sunday
14.08.2022
09:00 ‐ 09:00 o'clock
Beschreibung: Vom 13. August bis 4. September 2022 findet die von “ausgestrahlt” zusammen mit vielen lokalen Initiativen und anderenUmweltorganisationen organisierte Anti-Atom-Radtour- Süd 2022 statt. Quer durch Süddeutschland setzen die Aktivist*innen ein öffentlich sichtbares Zeichen gegen alle Versuche den Atomausstieg zu kippen unddie Energiewende zu sabotieren. Da die Tour in Kahl und Karlstein startet, laden die Ortsverbände Kahl und Karlstein sowie der Kreisverband Aschaffenburg – Land gemeinsam mitden Organisator*innen zum Eröffnungsfest am Samstag, 13. August 2022,sowie dem Tourenstart am Sonntag, 14. August 2022, herzlich ein. Programm am Vorabend: Samstag. 13.08.:
Veranstaltungsort: Gelände des TV Kahl am Waldseebad, gegenüber der ARAL-Tankstelle (Forststraße), Koordinationsdaten: 50.074373, 9.00036919:00 Uhr Abendessen mit Vorträgen vom Heimat- und GeschichtsvereinKahl und der Umweltinitiative Karlstein zur Historie des VAK sowie demörtlichen Widerstand20.00 Uhr  Festbetrieb mit Musik von “Guitars – Jazz’n Songs” Programm am Sonntag:9:00 Uhr       Start der Anti-Atom-Radtour-Süd an der Gedenkturbine fürdas ehemaligen VAK, Zeche Gustav, 63791 Karlstein (Großwelzheim) Informationen zum Streckenverlauf, den weiteren Etappen sowie derkompletten Tour findet Ihr aufhttps://www.ausgestrahlt.de/aktiv-werden/anti-atom-radtour-2022/anti-atom-radtour-sued/.Es ist möglich, einzelne Etappen mitzufahren oder später einzusteigen.    Ort: Kahl und Karlstein – siehe oben   Datum / Uhrzeit: siehe oben

Infos zur Ausgestrahltradtour:


“Machst Du schon Pläne für den nächsten Sommer? Dann vergiss auf keinen Fall, ein Ereignis einzuplanen: Vom 9. Juli bis 30. Juli 2022 und vom 13. August bis 4. September 2022 möchte .ausgestrahlt zusammen mit vielen lokalen Initiativen und zusammen mit anderen Umweltorganisationen an vielen atompolitisch bedeutenden Orten den kommenden Ausstieg feiern und gleichzeitig auf die bleibenden Herausforderungen und aktuelle Konflikte hinweisen.


Per Fahrrad geht es zuerst in Norddeutschland und danach in Süddeutschland in insgesamt sechs Wochen zu noch laufenden AKW, bereits abgeschalteten Reaktoren, verhinderten Kraftwerken, Atommüll-Zwischenlagern, Deponien für “freigemessene” strahlende Abfälle, potenziellen Standorten für ein geologisches Tiefenlager, Atomfabriken, Firmensitzen der Atomindustrie und grenznahen Atomanlagen in den Nachbarländern.”


Protestbewegungen sind nicht sonderlich geübt darin, eigene Erfolge zu feiern, da es ja meist noch genug Kritikwürdiges gibt, wenn ein Teilerfolg erreicht wurde. So ist es auch 2022, wenn die letzten Leistungsreaktoren in Deutschland vom Netz gehen. Deshalb verbinden die Touren Orte großer Erfolge mit Orten, an denen es atompolitisch weiter brennt. Aber bei allen ungelösten Problemen: Das Feiern soll nicht zu kurz kommen. Wer sich bewusst macht, gegen welch mächtige Gegner*innen die Anti-Atom-Bewegung einst angetreten ist, der*die kann gar nicht anders, als sich mächtig zu freuen. Und durch das Feiern auch neue Energie zu tanken für aktuelle und kommende Auseinandersetzungen”
https://www.ausgestrahlt.de/aktiv-werden/anti-atom-radtour-2022/


Anmeldung zur Südtour ab Kahl:
https://www.ausgestrahlt.de/aktiv-werden/anti-atom-radtour-2022/anmeldung-anti-atom-radtour-sued/


Kontakt: info [ät] ausgestrahlt.de